3 besonders interessante Museen in Bochum

Tief im Westen, wie bereits Herbert Grönemeyer in seinem Song „Bochum“ sang, liegt ebendiese Stadt in NRW, im Herzen des Ruhrgebiets. Bochum ist eine Stadt mit etwa 365.000 Einwohner. Bochum gehört zu den 20. größten Städten Deutschlands und ist die zweitgrößte Stadt Westfalens.

Im Stadtteil Stiepel befindet sich mit 196 Metern über NN der höchste Punkt Bochums. Im Schnitt jedoch liegt die Stadt bei 100 Metern über NN.

Bochum ist eine alte Stadt. Schon im Mittelalter gab es auf dem nördlichen Höhenrücken an der Stelle, wo heute Bochum liegt, Städte – von Witten bis Hattingen. Dieses Siedlungsgebiet wurde „Bochum“ genannt. Damals war es Teil der Grafschaft Mark, die später zu einem der führenden Territorien Preußens wurde.

Museen in Bochum

Das Bergbaumuseum

Aufgrund der langen Zeit des Bergbaus im Ruhrgebiet ist Bochum heute bekannt für sein Bergbau-Museum.

Dieses Museum stellt die Geschichte des Bergbaus und der Stahlproduktion in Bochum dar. Es zeigt den Besuchern, wie vor vielen Jahren Steinkohle, Braunkohle und Eisenerz gefunden und über Schächte und Stollen an die Oberfläche gebracht wurden.

Außerdem werden alle Aspekte des Lebens im Bergwerk und das Leben als Bergmann dargestellt: die sozialen Verhältnisse und die Arbeitsorganisation, das Familienleben in den Bergarbeiterwohnungen, die schulische Ausbildung der Kinder, usw. Das Museum umfasst eine Gesamtfläche von 2.700 Quadratmetern. Mit drei Fahrstühlen kann man 120 Meter in die Tiefe fahren und das Anschauungsbergwerk besuchen.

Das Eisenbahnmuseum

Bochum ist die einzige Stadt in Deutschland mit einem Eisenbahnmuseum. Nach der Stilllegung des Bahnbetriebswerkes Dahlhausen im Jahre 1969 entstand auf dem alten Bochumer Rangierbahnhof Dahlhausen im Jahre 1977 dieses einzigartige Museum. Die Sammlung umfasst mehr als 120 Fahrzeuge – Dampflokomotiven, Diesellokomotiven und Elektrolokomotiven sowie Güter- und Reisezugwagen auf über 70.000 qm Fläche.

Auch für verschiedene Fernsehfilme stand die fantastische Kulisse des Eisenbahnmuseums schon Pate.

Das Kunstmuseum

Bochum hat auch ein gutes Kunstmuseum mit einer Sammlung osteuropäischer und moderner Kunst. Das Museum liegt direkt am Bochumer Stadtpark, nicht weit vom Zentrum entfernt.

Schreibe einen Kommentar